Ein Song zu meinem Buch

Thomas Styhn hat sich inspirieren lassen und einen Song kreiert!

Hier der Link zum Song nebst Video:

 

Vielen herzlichen Dank, es ist eine große Freude, wenn künstlerische Werke andere Künstler inspirieren und damit – wie ein Stein, der ins Wasser fällt – weitere Kreise ziehen. Vielleicht wird jetzt wieder jemand zu dem Song schreiben? Oder malen? Ich bin gespannt …

Buchpremiere im Gohliser Schlösschen

14 Texte trug ich am vergangenen Samstag vor, anmoderiert von meinem Verleger Werner Schmid aus dem Wiesenburg-Verlag. Gut versorgt mit Keksen, Tee, Kaffee und kalten Getränken kamen wir miteinander im Backstage-Raum ins Gespräch (alle Akteurinnen und Akteure des Abends). Nach der Lesung gab es noch eine Runde Frankenwein vom Wiesenburg Verlag. Es war ein wundervoller Abend!

Gemeinsam mit mir las Susanne Leiste-Bruhn aus ihrem Haiku-Buch „Seezeichen“.

Hier einige Impressionen:

Die Fotos sind von Wolfgang Schönfeld, bis auf das eine, das Gustav Franz geschossen hat. Danke!

Erste Lesung und Buchvorstellung heute Abend

Heute Abend werde ich zum ersten Mal aus diesem Buch lesen. Eine Viertelstunde mit zwei Prosatexten und einer Reihe Gedichten gestalte ich um 21 Uhr im Rahmen der Wiesenburg-Lesung im Gohliser Schlösschen, Menckestr. 23, 04155 Leipzig. Der Eintritt ist frei!

Ich freue mich sehr auf die Lesung, mit der ich ein bisschen nordisches Flair ins tief verschneite Leipzig bringen möchte.

Gemeinsam mit mir stellt Susanne Leiste-Bruhn ihr Buch vor, es heißt „Seezeichen“ und ist ebenfalls im Wiesenburg Verlag erschienen.

Nach der Lesung lädt unser Verleger Werner Schmid zu Frankenwein und Gesprächen ein.

Buch besucht!

Da ist es auf dem Messestand des Wiesenburg Verlags! Sein Nachbar ist mein Vorgängerband „Die Peripherie des Lichts“, ich freue mich sehr darüber, dass beide Bücher präsentiert werden. Danke an Wiesenburg!

Leipzig liest: Buchvorstellung

Die erste Lesung wird nicht in Hamburg, sondern in Leipzig sein:

Am 17. März um 21 Uhr lese ich zusammen mit Susanne Leiste-Bruhn im Rahmen der traditionellen Wiesenburg-Lyrikveranstaltung im Gohliser Schlösschen. Mit dieser Veranstaltung endet die Reihe „Lyrik im Schlösschen“, die jedes Jahr parallel zur Leipziger Buchmesse stattfindet.

Das ganze Programm der Reihe Lyrik im Schlösschen 2018:

Donnerstag, 15. März, 17-22 Uhr
Freitag, 16. März, 17-22 Uhr
Sonnabend, 17. März, 17-22 Uhr
LESELUST IM SCHLÖSSCHEN
Leipzig liest – Lyrik im Schlösschen
(Haupthaus/Ergeschoss – Zugang über Menckestr. 23)
„Leipzig liest“ gehört seit über 25 Jahren zu den Markenzeichen Leipzigs und gilt als Europas größtes Lesefest. In diesem Jahr werden zahlreiche Autoren aus dem In- und Ausland auf mehr als 3000 Veranstaltungen an nahezu 550 Leseorten ihre aktuellen Werke präsentieren.
Traditionsgemäß findet im Gohliser Schlösschen die Reihe „Lyrik im Schlösschen“ statt, bei der sich ausnehmend Verlage und Autoren dieser Sparte vorstellen.
Eintritt frei
Gemeinschaftsveranstaltung mit dem Kulturamt der Stadt Leipzig

****
Leipzig liest – Lyrik im Schlösschen-PROGRAMM: 
LESEORT:
Salon im Haupthaus/Ergeschoss – Zugang über Menckestr. 23

Donnerstag, 15. März, 18 Uhr
Ulf Annel: „Silbergraublau“ – Lyrik von der Mecklenburger Ostseeküste
Veranstalter: Demmler Verlag

Donnerstag, 15. März, 19 Uhr
Elmar Schenkel, Kathrin Schmidt, Matthias Biskupek: Poesiealbum
Veranstalter: Märkischer Verlag

Donnerstag, 15. März, 20 Uhr
Kathrin Schmidt: waschplatz der kühlen dinge
Veranstalter: Kiepenheuer & Witsch

Donnerstag, 15. März, 21 Uhr
Michael Krüger: Einmal einfach
Veranstalter: Suhrkamp Verlag

Freitag, 16. März, 17 Uhr
Jutta Pillat, Grit Kurth, Linde Unrein, Brunhild Fischer (Querflöte), Doris Linde (Viola da Gamba): In diesen prosaischen Zeiten
Veranstalter: GEDOK

Freitag, 16. März, 18 Uhr
Ursula Haas, Beat Toniolo: Wortfisch im grünen Aquarium
Veranstalter: edition bodoni

Freitag, 16. März, 19 Uhr
Peter Gosse, André Schinkel: Lyrische Ergüsse über Zweisamkeit, Schönheit, Begierde, Schmerz, Leidenschaft und das Leben
Veranstalter: Mitteldeutscher Verlag

Freitag, 16. März, 20 Uhr
Jürgen Bulla, Bert Siegfried, Christiane Wyrwa, Matthias Klein: Lichterloh
Veranstalter: scaneg Verlag

Sonnabend, 17. März, 17 Uhr
Thomas Hertel: Hey, Mister Parkinson!
Veranstalter: Gohliser Schlösschen

Sonnabend, 17. März, 18 Uhr
Die Zeitschrift „Poesiealbum neu“ im 12. Jahrgang
Veranstalter: Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik e.V.

Sonnabend, 17. März, 19 Uhr
Carl-Christian Elze, Sibylla Vri?i? Hausmann, Janin Wölke: 3 lyrisch-poetische Positionen
Veranstalter: avant-verlag, Dimension 11

Sonnabend, 17. März, 20 Uhr
Marius Tölzer: Ein rätselschönes Schweigen
Veranstalter: Mirabilis Verlag

Sonnabend, 17. März, 21 Uhr
Susanne Leiste-Bruhn, Maren Schönfeld: Lyrik-Abend des Wiesenburg Verlags: Kult seit über 20 Jahren! 
Veranstalter: Wiese
nburg Verlag 

Kartenverkauf:

http://www.gohliser-schloss.de/html/kunst_karten.php